Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

News

Schule

Projekt „UNESCO-Welterbe: Pfahlbauten zum Anbeißen"
25. November 2017 - 10:00
Das Kuratorium Pfahlbauten und die NMS 3 – Hasnerschule in Klagenfurt führen in diesem Schuljahr ein gemeinsames Projekt durch. Bei „UNESO-Welterbe - Pfahlbauten zum Anbeißen“ werden die Schülerinnen und Schüler zu Botschafterinnen und Botschaftern des UNESCO Welterbes der Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen.
Welterbe unter uns - Geschichten von, mit und über Pfahlbauten
24. Februar 2017 - 19:00
Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung "Welterbe unter uns - Geschichten von, mit und über Pfahlbauten" ein! Eine Ausstellung über das Forschungsprojekt "Doing Welterbe - Welterbe begreifen" das gemeinsam mit den Schulen NMS-Seewalchen, UNESCO NMS-Mondsee und der Volksschule Keutschach von 2014-2017 durchgeführt wurde. 
Ort: Schlossstadel Keutschach, Kärnten
Eröffnung: 24.02.2017, 19:00Uhr
Laufzeit: 25.02-10.03.2017
21. April 2015 - 16:30
Am 8. und 10. April 2015 fanden die ersten beiden Projekttage im Rahmen des Sparkling Sience Projektes “Doing Welterbe - Welterbe begreifen” in der UNESCO-NMS Mondsee statt. In der ersten Projektphase “Feldforschung” wurden die Schüler und Schülerinnen der UNESCO-NMS Mondsee in die Grundlagen der ethnologischen Feldforschung eingeführt.
21. April 2015 - 13:30
Die erste Feldforschungen von Schülern und Schülerinnen der NMS- Seewalchen wurden im März unter der Leitung des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien durchgeführt. Im Schulprojekt "Doing Welterbe" können die Kinder selbst die Geschichte um das Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" erforschen. Die ersten Interviews haben die SchülerInnern in Gruppenarbeiten abgeschlossen.
29. Januar 2015 - 19:30
Am 30.01.2015 findet in Unterach eine feierliche Auftaktveranstaltung zum Projekt “Doing Welterbe
Aktion Tauchphysik und Schnuppertauchen (18.Juni 2013)
15. Januar 2014 (Ganztägig)
Ein Pilotprojekt für die Vermittlung des Welterbes Pfahlbauten an Kinder ist die Zusammenarbeit mit der Neuen Mittelschule Seewalchen im Schuljahr 2012/2013. Das Schulprojekt „Pfahlbauzeit im Seegebiet“ soll das Interesse der Schülerinnen und Schüler an ihrem kulturellen Erbe wecken und den ersten Grundstein für eine Integration des Welterbes in der Region setzen.
15. Juli 2013 (Ganztägig)
Am 24.6.2013  fand ein Aktionstag zum Thema UNESCO-Welterbe “Prähistorische Pfahlbauten um die Al

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: