Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

News

  • Seite 1 von 15
  • >

Projekt „UNESCO-Welterbe: Pfahlbauten zum Anbeißen"
17. November 2017 - 5:30
Das Kuratorium Pfahlbauten und die NMS 3 – Hasnersch
15. November 2017 (Ganztägig)
Das Kuratorium Pfahlbauten veranstaltet in Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum und der Universität Wien am 15. November 2017 wieder eine Pfahlbau-Enquete. Bei der Tagung im open space sind Interessierte herzlich willkommen.
03. November 2017 - 19:00
The AKUWA conference in Vienna will start with an evening lecture given by Ben Jennings. He will present the results of his study on cultural influences on the abandonment of the pile dwelling settlements.
Bild: Harald Hois
12. Oktober 2017 - 13:30
Auf Einladung des Kuratoriums Pfahlbauten wird die AKUWA dieses Jahr in Wien stattfinden.
25. September 2017 - 21:00
Im April 2017 führte unser Team des Forschungsprojektes „Zeitensprung“ seine zweite Unterwasser-Ausgrabung der Pfahlbau-Siedlung Weyregg II durch. Die Arbeiten konnten vor Beginn der Badesaison nicht abgeschlossen werden. Ein letzter, zweiwöchiger Einsatz unter Wasser findet daher vom 25. September bis zum 6. Oktober statt.
25. Juli 2017 - 12:00
Am Sonntag, dem 23.
Eröffnung des UNESCO-Welterbefestes 2017 von links Musikerinnen der ArchäoMusikVienna, Bürgermeister Karl Dovjak, Mag. Cyril Dworsky (Kuratorium Pfahlbauten), Landesrat Christian Benger, 2. Landtagspräsident Rudolf Schober, Lieselore Meyer (Kuratorium Pfahlbauten)  (Bild: R. Jernej - Kuratorium Pfahlbauten)
14. Juli 2017 - 7:30
In Gerti`s Strandbad, wo am 8. Juli das UNESCO-Welterbefest der Prähistorischen Pfahlbauten stattfand, kamen Interessierte mit Wissenschaftlern und Archäotechnikern aus Österreich, Slowenien und Italien zusammen. Gefeiert wurde das derzeit einzige Welterbe Kärntens mit dem Schwerpunktthema „Fischerei“. 
UNESCO-Welterbefest 2017
08. Juli 2017 - 11:00
Huer findet das UNESCO-Welterbefest am 8. Juli 2017 ab 11 Uhr erstmals direkt am Keutschacher See in Gerti ́s Strandbad statt. Mit dem Fest wird das derzeit einzige UNESCO-Welterbe Kärntens gefeiert - die 6000 Jahre alte Pfahlbausiedlung im Keutschacher See.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
01. Juni 2017 - 6:30
Am Montag, dem 29. Mai 2017, ist der österreichische Pfahlbau-Forscher Karl-Heinz Czech verstorben. Die Trauerfeier findet am 2. Juni 2017 in Vöcklamarkt statt.

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: